Sich von einigermaßen bewährten Werkzeugen zu lösen, fällt einem manchmal nicht ganz leicht. Gerade wenn man über 10 Jahre hinweg immer neue Instrumente ausprobiert und immer wieder zum rostigen Hammer gegriffen hat, der früher oder später alles reparieren oder auch neu bauen konnte. Mal mit mehr oder weniger Gewalt und mehr oder weniger Geduld.
01 Continue reading…


Das Shop-Konzept von ABOUT YOU bietet seinen Nutzern dank integriertem User-Generated-Content ein interaktives, inspirierendes Shoppingerlebnis. Ein erfolgreiches Beispiel, das auch seit dem Start von ABOUT YOU vor zwei Jahren mit an Bord ist, nennt sich YOU&IDOL. Erst kürzlich wurde eine eigene Mobile-App Version veröffentlicht – im Folgenden wollen auf diese etwas näher eingehen.

Die Idee

YOU &IDOL präsentiert Usern einen 360° Einblick in das Leben der Stars, genannt Idols. Auf ABOUT YOU können sie die persönlichen Lieblingsoutfits ihrer Idols im YOU&IDOL-Bereich über wenige Klicks nachkaufen. Die neue App führt das Modell noch ein ganzes Stück weiter: Durch die Aggregation und Filterung aller Social Media-Kanäle der Idols (Facebook, Instagram und Twitter) können User jederzeit die aktuellsten News ihrer Idols in einem persönlichen Feed nachlesen. Der Nutzer kann dem Star damit nicht nur in Sachen Outfit nacheifern, sondern auch kleinste Alltagsdetails erfahren und ihm damit noch näher sein. Continue reading…


Autoren: Torsten Franz und Nils Hoyer

Der Entwickler lehnt sich zurück. Die Unittests sind erfolgreich durchgelaufen. Das Release kann online gehen. Nicht ganz. Nach dem ein Software Release auf Staging ausgerollt ist, werden nicht nur die neuen Features, sondern auch die wichtigsten Funktionen des Shops auf ihre Eigenschaften überprüft.

Diese Qualitätssicherung beginnt mit einem Smoketest. Dieser prüft innerhalb weniger Sekunden die wichtigsten Pages der Anwendung, um eine frühe Aussage über die Lauffähigkeit des Releases zu bekommen. Dadurch kann zeitnah entscheiden werden, ob weitere, umfangreichere Tests an dieser Stelle überhaupt sinnvoll sind.  

ABOUT YOU deployt alle zwei Wochen ein Sprint-Release mit neuen Features und Bugfixes auf live. Wir unterliegen dabei einem strikten Zeitplan. Es ist daher sinnvoll, wiederkehrende Tests zu automatisierten. Im Webumfeld haben wir zudem die besondere Herausforderung, die Funktionalitäten auf verschiedenen Kombinationen aus Browser, Bildschirmauflösungen, Geräten und Betriebssystem, sicherzustellen. Und zu guter Letzt müssen die Tests dokumentiert werden, damit nachvollziehbar ist, welche Funktion durch das jeweilige Testszenario sichergestellt wird.

Wie genau sieht das jetzt aus? Continue reading…


Letztes Wochenende durfte ich ABOUT YOU beim Campus DevCamp in Hamburg vertreten und Entwicklern, Programmierern und Informatikern einen Einblick in unser Unternehmen und unsere Arbeitsweise geben. Ein Schwerpunkt meiner 45-minütigen Session war die Bedeutung der Start-up-Größe für Mitarbeiter. Ich bin seit zwei Jahren als Agile Coach bei ABOUT YOU und habe die verschiedenen Wachstumsphasen des Unternehmens persönlich miterlebt, somit konnte ich meine Erfahrungen zu diesem Thema einfließen lassen. Auch in der anschließenden Diskussion wurden viele der geschilderten Eindrücke von anderen Teilnehmern bestätigt. Natürlich freue ich mich auch weiterhin über Feedback zu diesem spannenden Thema. Continue reading…


Wer schon einmal eine gute Beratung beim Einkaufen genossen hat, der weiß worauf es ankommt: Als Kunden wollen wir möglichst schnell und ohne große Erklärung genau die Produkte finden, die wir suchen. Je öfter man als Kunde in denselben Laden und zu demselben Berater geht, desto besser werden die Empfehlungen. Ein guter Berater lernt den Kunden und seine Vorlieben kennen und schafft es, das Einkaufserlebnis dementsprechend anzupassen. Bei About You haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, diesen Prozess im E-Commerce zu optimieren. Continue reading…


Smart handling of product availability challenges

As the fall/winter fashion season draws to an end, and stocks are getting lower and lower, the smart handling of availabilities becomes even more important. Everyone probably knows the frustrating shopping experience of discovering that the favourite product is not available in your size. For our business model, this is a major point of friction in the sales process. Our priority is to reduce these frustrating moments for our users for two reasons:

a) it’s a bad experience for the user (and therefore he or she might not come back)
b) we don’t sell the product

Obviously reordering the product size is an option, but this only helps in the long run. In this blog post, I will focus on how we handle product availability challenges in our shop during the visit of a user. We came up with different features to improve the handling size availabilities of which I will present three:

1. Down boosting of products with limited size availability
2. Size handling via the personal filter
3. “Size available again” mailing
Continue reading…


V1

The first version of the mobile app was basically a fork of our existing site, which was developed with ionic. We added some features exclusive to the mobile app and were able to ship it with a very small team to gather first insights on how a mobile app for our shop would be used (if you want to know more about what we learned head here).

While this approach helped us to ship the app relatively fast and without the use of many resources it came with a cost for the user experience and performance of the app. Performance was janky and some things just weren’t thought through.
Continue reading…


Der folgende Beitrag basiert auf dem Vortrag von Carina Bittihn und Linda Dettmann bei der code.talks 2015.

Agile Development ist mittlerweile nichts Neues mehr. Immer mehr Unternehmen lassen ihre Produkte im Scrum oder Kanban entwickeln. So auch wir. Doch Agile Development wäre nicht “agile”, wenn wir den Prozess nicht stetig hinterfragen und weiterentwickeln und den Workflow an die spezifischen Bedürfnisse unseres Teams anpassen würden. Wir – das sind verschiedene Köpfe aus Development, Konzeption, Design und Marketing – die zusammen an der Entwicklung und Optimierung von EDITED.de arbeiten. Was also sind unsere Learnings? Inwiefern weichen wir ab vom Lehrbuch?

Continue reading…


Alle zwei Wochen starten im AY Shop Team zwei parallel verlaufende Sprints: Der aktuelle Entwicklungssprint, in dem neue Features für den Shop umgesetzt werden und der Planungssprint, in welchem das Shop Management Team, Konzeption und Design zukünftiger Features entwirft und vorbereitet. In regelmäßigen Backlog Groomings treffen Shop Management und Entwickler zusammen, um die Features zu besprechen und deren Komplexität in Storypunkten zu schätzen. Es kann vorkommen, dass ein Feature, welches augenscheinlich eine geringe Veränderung beinhaltet, in der Umsetzung aufwändig oder kostenintensiv ist. Gleichzeitig stellt sich die Frage, was für einen Mehrwert das Feature bietet. Die Herausforderung im Planungssprint ist dann die Entscheidung, welchem Feature wir Vorrang geben.
Continue reading…